Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Wir über uns

In der Heilpädagogischen Tagesstätte - Schulkinder  werden durchschnittlich 90 Kinder und Jugendliche in 9 Gruppen betreut und gefördert.

Leitziel

Leitziel unserer Arbeit ist der/die beziehungs-, kommunikationsfähige, wertorientierte SchülerIn, der/die am Leben in der Gemeinschaft teilnehmen kann. In Bezug auf die Integration in die Gesellschaft ist für die sprachbehinderten SchülerInnen unser Ziel, eine baldige Rückführung in die Regelschule zu erreichen.

Auf dem Weg dorthin verfolgen wir Unterziele in den verschiedenen Bereichen Sprachkompetenz, Sozial- und Kommunikationskompetenz, Motorik, Wahrnehmung und Persönlichkeitsentwicklung.

Sprachkompetenz

Sprachauffälligkeiten der Kinder und Jugendlichen sind abgebaut bzw. reduziert. Die Kinder und Jugendlichen gebrauchen Sprache zunehmend aktiv. Sie verfügen über (gebärden-) sprachliche Ausdrucksfähigkeit. Die Kinder und Jugendlichen integrieren ihre Fähigkeiten in den Alltag im mündlichen und schriftlichen Bereich.

Sozial- und Kommunikationskompetenz

Die Kinder und Jugendlichen haben ihre Schwellenängste abgebaut. Sie setzen sich mit ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt auseinander. Die Kinder und Jugendlichen können andere und deren Schwächen akzeptieren. Die Kinder und Jugendlichen haben ein Regelverständnis entwickelt. Sie akzeptieren Regeln und Normen und setzen diese um. Die Kinder und Jugendlichen lösen Konflikte mit adäquaten Mitteln gewaltfrei und so weit wie möglich alleine. Die Kinder und Jugendlichen haben Freude an der Gemeinschaft und daran mit Anderen gemeinsam etwas zu unternehmen.

Motorik

Die Kinder verfügen über Basiskompetenzen im Bereich Motorik. Die (Mund-) motorik der Kinder ist adäquat. Die Kinder haben ein Körperschema entwickelt.

Wahrnehmung

Die Kinder können Wahrnehmungen im taktil-kinästhetischen, im visuellen und im auditiven Bereich differenzieren und benennen.